Hanne, eine augehungerte Ehefrau -…Part 2Part 2……….Sie kam auf allen Vieren auf der Matratze, wie eine Wildkatze zu mir gekrochen,, Jede Faser ihres schlanken Leibes drückte pure Erotik und Lust aus… ihre Hände legte sie auf meinen Bauch,, glitt hoch zu meiner Brust,, küsste meinen Nabel… ich streichelte Sie,, Hanne leckte an meinen Brustwarzen und sagte, Gott was machst Du, wie kann ein junger Kerl so muskulös sein und so gut aussehen, weisst du das ich jedesmal wenn wir telefoniert haben ich es mir, wenn es machbar war, danach gemacht habe… und jetzt habe ich dich hier ganz für mich alleine, für ein ganzes Wochenende… ich schob Ihr die weichen Körbchen des BH unter die Brüste, befreie ihre Titten. Er lag nun unter ihren Brüsten wie ein Hebe BH. Ihre Brüste waren voll und prall. Herrlich,, Lustvoll spiele ich mit ihren Nippeln, während Hanne mich lustvoll liebkoste und ihre schlanken Finger, sehr geschickt meinen Gürtel und meine Hose öffneten…Sie fackelte nicht lange sondern schob mir Jeans mitsamt Retroboxer von den Lenden und befreite das, wonach sie sich scheinbar so sehnte. Hanne sah erst meinen Lendenbereich an,,, dann kam ihr Blick langsam nach oben und sie grinste diebisch wie ein Elster…Sie sagte nichts,,, sie machte einfach nur vor mir ihren Mund auf und nahm ihn genussvoll auf,,, sie umspiel die Eichel,,, betastete ihn,,, spielte mit den dicken Hoden im weichen Sack… Binnen Sekunden wuchs er zu seiner voller Dicke, die Adern seitlich kamen dick heraus … ich könnte nicht anders als ihrem Treiben genussvoll zuzusehen.Klar war Hanne nicht die Erste die meinen Schwanz blies, aber Sie war die Erste, die es mit so viel Leidenschaft und Lust machte.  Es war für sie ein regelrechter Genuss. Ihre schlanken schönen Finger umgriffen den Mast so gut es geht und ich sah ihre rot leuchtenden Fingernägel die den Kolben genussvoll hin und her bewegten… Hanne mach langsam, ich bin sehr erregt wegen dir…. stöhnte ich unter ihrer herrlichen Behandlung… Sie lies von mir ab… grinste mich von unten an,, streichelte ihn “nur” noch ein wenig weiter und sagte zu mir: “Und was würde schlimmstenfalls passieren wenn ich nicht aufhöre”. ich sah sie lustvoll an und sagte dann:” Dann hast du die pure Lust sozusagen ins Gesicht geschrieben”…. Hanne grinste wie ich noch nie eine Frau grinsen sah und meinte dann nur: “na dann”.Ohne abzuwarten,, setzte sie sich um,,, an die Bettkante,,, und nahm ihn wieder in den Mund auf,, sie blies wie wild,, saugte,, wichste mich in ihren Mund. Es war längst klar das Hanne keine Gefangenen machen wollte. Meine Schenkel spannten sich an.. mein Becken schob sich mehr nach vorne. Ich konnte nicht anders und griff Klischeehaft in ihre Haare.Sie sah die ganze Zeit voller Lust zu mir hoch, beobachte mich und meine Lust regelrecht. Meine Beinmuskeln zittert ein wenig als Sie mit der 2.te Hand meine Hoden wieder massierte und Hanne bei einer kurzen Blaspause sagte,,, wir wollen doch das alles schön gut rauskommt aus den Hoden , oder? Dann verschwand die Eichel und den der Schwanz wieder im Mund, Sie versuchte mit dem Mund weit auf den Schwanz zu kommen,,, würgte leicht,,, aber Hanne versuchte es wieder und wieder. Dann merkte sie das ich sie mehr in den Haaren packte… sie wilder streichelte und sie ließ ihn voller Kontrolle aus ihrem Mund. Ihr Mund die rot geschminkten Lippen blieben offen vor meiner Eichel und sie sagte weich und zuckersüss: ” na komm dann spritz, ich wünsch es mir schon so lange, schenk mir deine herrliche Feuchtigkeitslotion…” Es brach regelrecht aus mir heraus, es war als würde ein Vulkan ausbrechen. Der erste dicke Spermastrahl spritze Hanne in den Mund. Ich sah zu wie ich kam, ich sah zu wie Hanne meinen Schwanz wie eine Spritzpistole dirigierte und die Spermaspritzer regelrecht so lenkte, das ich sie vollsuddelte… Schlieren zierten nun ihr Gesicht, die Wangen, am Auge, bis hoch zur Stirn,, die Lippen hoch über die Nase… es tropfte vom Kinn. Sie sah aus, das Sie jeder Pornodarstellerin hätte Paroli bieten können.Wie gesagt, Hanne war nicht die erste Frau, Sie war auch nicht die erst die ich ich sagen wir mal anspritzte. Aber auch hier hatte ich eine Premiere, Hanne war die Erst die nicht nach dem Erguss sehr schnell dann zum Handtuch oder Laken griff und sich den Samen von den Fingern oder den Brüsten wischte.Hanne war anders, Sie lachte vergnügt,, glücklich und sagte nur WOW,,, du spritzt wie ein ELCH!… dabei schob sie genussvoll mit dem Finger und dem langen lackierten roten Fingernagel einen Spermafäden von der Lippe in den Mund… sie cremte sich die Stirn mit dem Samen ein, als wäre es einen kostbare Hautcreme.Mir war längst klar das es sicher nicht der Einzige Erguss an diesem herrlichen Wochenende sein würde, aber jetzt würde dann erstmal Hanna auf ihre Kosten kommen.Part 3 coming soon……

Kategoriler:

Genel

Yorum Ekle

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacak. Zorunlu Alanlar *

*