Belinda – Familienwochenende Teil 8Wie erwartet beschäftigte sich das Filmmaterial von 1997 und 1998 fast ausschließlich um Martinas Schwangerschaft mit Steffen. Zuhause hatte Belindas Vater seine Frau bei allen möglichen Verrichtungen nackt gefilmt, da sie ohnehin die meiste Zeit zu Hause nackt waren, handelte es sich meist um Alltagsszenen. Immer wieder aber forderte Markus seine Frau auf, für ihn zu posieren. Ihre anschwellenden Brüste mit den großen Warzen und ihre nackte Schnecke mit den sich immer deutlicher anschwellenden Schamlippen der Kamera zu präsentieren. Neben Filmaufnahmen machte Markus auch viele Fotos seiner attraktiven schwangeren Frau. Bei einigen Filmen hatte dann Martina die Kamera in der Hand und sie filmte Markus, der mit einem Dauerständer durch die Wohnung lief. Ein anderes mal hatten sie die Kamera auf ein Stativ gestellt und gefilmt wie sie sich gegenseitig mit den Händen befriedigten. Markus bekleckerte dabei jedesmal seine Frau mit seinem Samen, um es ihr dann genüsslich einzureiben. Über die mitlaufende Tonspur konnte Linda deutlich hören, dass sie das Filmmaterial mit anderen Paaren im Internet teilten. Ihr Vater hatte damals seinen ertsen PC gekauft und hatte nichts eiligeres zu tun, als mit anderen Nackedeis zu chatten und mit Ihnen Filme und Bilder zu tauschen. Martina schien es aber sehr zu gefallen für andere zu posieren, denn sie fragte oft bei Markus nach, was sich denn die Bekannten im Netz geünscht hätten.Besonders erregten Linda die Szenen bei denen ihre Mutter Vater beim Wichsen filmte. Jede Pore des schönen Schwanzes ihres Vaters war zu erkennen und Lindas Sehnsucht nach diesem Fickgerät wuchs immer mehr an. Schließlich kramte sie den dicken schwarzen Dildo aus Helgas Nachttisch und spielte beim Betrachten der Filme mit ihm an ihrem feuchten Schlitz.An dem eingeblendten Datum konnte Linda erkennen, dass es nun, in 1998, nur noch wenige Tage bis zu Steffens Geburt waren. Helga und Erwin waren zu Besuch. Helga filmte wie Martina mit ihrem dicken Bauch und den mächtigen Brüsten, auf denen dick und breit riesige Warzen mit langen Zitzen thronten zwischen Markus und Erwin eingezwängt am Tisch stand. Natürlich waren auch die Männer nackt und ihre steifen Pimmel rieben sich hinten und vorn an den Schenkeln ihrer hoschwangeren Mutter. „Und wie ist meine Tochter in der Schwangerschaft, auch so sexgeil wie ihre Mutter vor 27 Jahren“ fragte Erwin bei seimem Schwiegersohn nach und griff dabei seiner Tochter an die drallen Möpse. „Oh da sprichst hatay escort Du was an, sie will meist mehrmals am Tag“ beantwortete Markus die Frage. „War es denn bei Dir anders?“ stellte Martina, die nun die steifen Pimmel von Mann und Vater wichste ihre Frage an Helga. „Nein, ganz im Gegenteil mein Schatz, Vati hat oft Freunde oder Kollegen mit nach Hause gebracht, damit es für ihn nicht zuviel wurde. Ich habe es damals mindesten zweimal täglich gebraucht. Martina, die sich jetzt vor beide Männer gekniet hatte und ihnen die strammen Hoden leckte, erklärte ihrer Mutter, dass ihr Frauenarzt ihr geraten habe in den letzten beiden Wochen vor der Niederkunft auf vaginalen Sex zu verzichten. „Naja, dafür gibt es ja dann zum Glück noch andere Wege“ warf Helga ein. „Oh ja“ stöhnte Erwin „komm hör auf meine Eier zu lecken Töchterchen, dreh sich rum, leg deine dicken Titten auf den Tisch und lass dich in den Arsch ficken“ forderte er Martina auf. „Ja Paps, Markus hat ich schon vorbereitet. Ich will dich hinten drin spüren. Mutti darf Markus dafür in deinen Po?“ fragte sie bei Helga nach. „Nichts lieber als das,ist schon lange her, dass du mir das Schokoloch gepudert hast Schwiegersohn“ bot sich Helga nun Markus an. Die Kamera wurde auf einem Staiv befestigt. Helga legte sich bäuchlings neben ihre Tochter, klatschte ihren Mann anerkennend auf den Hintern, während dieser schon seinen Schwanz in den Hintern seiner Tochter hämmerte. Mit beiden Händen zog sie ihre üppigen Pobacken auseinander und forderte Markus auf, ihren Anus zu lecken.Linda hielt es nicht mehr aus, sie musste den Dildo jetzt an ihr Hintertürchen führen. Mit etwas Vaseline, die sie auf die Gummieichel und an ihren Schließmuskel schmierte, drang der Kunstpimmel ohne Probleme in ihren Darm ein. Sie sah wir ihre Mutter und ihre Oma in den Arsch gefickt wurden und wie geil es die beiden Frauen machte, die ihre Stecher unaufhörlich anfeuerten.Linda wünschte sich so sehr, sie läge neben Oma und Mutti auf dem Tisch. Obwohl sie Opa Erwin und ihren Vater auch heute noch attraktiv fand, so waren beide vor 18 Jahren doch eine echte Augenweide, die die Fantasie der jungen Linda so sehr anstachelte, dass sie noch vor den Frauen im Film zu ihrem Höhepunkt kam.Die Kamera lief dann einfach weiter und Linda konnte sehen, wie ihre Großelten noch lange zu viert in allen mögliche Konstellationen sich leckten und streichelten. Opa Erwin war ganz wild auf Martinas Milcheuter und sie musste ihn immer wieder mit ihrer ertsen Milch bespritzen. Als Erwin escort hatay und Helga sich verabschiedeten, bekam Opa Erwin von Markus das Filmmaterial der letzten Wochen, denn Erwin wollte es seinen Skatkumpels zeigen und war überzeugt, dass eine junge nackte, schwangere Frau die alten Pfeifen zum Tanzen bringen würde, worüber Oma Helga sich schon sehr freute, denn es war üblich, dass sie sich bei solchen Abenden von allen Skatkumpels besteigen ließ. Martina musse ihrem Vater versprechen, dass sie nach der Geburt ihre Milchtitten bei einem der Skatabende präsntieren würde. Martina erklärte ihrem Vater, dass sie sich darüber freue und griff ihm zum Abschied an die dicken langen Eier.Erschöpft zog Linda den Dildo aus ihrem Hintern und zappte durch weitere Filmsequenzen aus 1997 und 1998. In einem Film hatten Erwin und Helga Besuch von Markus und deren Eltern. Es war wohl die Zeit als Martina zur Entbindung in der Klinik war. Bei diesem Treffen führte Markus die Kamera und er filmte wie Ruth unter Erwin und Helga unter Walter lag. Eine Konstellation, die Markus schon in seiner Jungend sehr erregt hatte, als er seine Eltern mit dem befreundeten Paar heimlich beim Sex zu Hause beobachtet hatte. Damals hatte er in der Tür stehend gewichst, seine Mutter hatte ihm damals mit verklärten Blick zugeschaut und ihm danach, als er auf sein Zimmer verschwunden war, über das Sexleben der Eltern aufgeklärt, wenige Wochen später durfte er dann damals das erste mal dabei sein. Doch diesmal als junger Vater, der es wochenlanmg gewohnt war seine schwangere Frau in den Arsch zu ficken, bekam er Lust seinen Pimmel in die Hintern des fickenden Vaters und Schwiegervaters zu versenken. Wieder wurde die Kamera fixiert, dann sah Linda, wie ihr Vater zunächst seinen Vater in den Hintern fickte und dann zu seinem Schwiegervater wechselte. Er muss den Männern dadurch super Errektionen verschafft zu haben, denn Ruth und Helga bettelten darum, dass er es weiter so treiben möge. Erst als Markus sich in den Poloch von Erwin und Walter entladen hatte, ging er mit tropfenden Schwanz zur Kamera und beendete die überaus erregende Filmszene. Linda schrie heraus, dass ihr Vater doch ihre Löcher nehmen solle und nicht die alten Ärsche der Opas. In den nächsten Jahren standen dann die Kinderfilme von Steffen und wenige Jahre später auch von Belinda selber im Vordergrund. An die FKK-Urlaube, bei denen sie zwischen 12 und 14 Jahre alt war, erinnerte sie sich noch sehr gut, immer wieder stand sie im Mittelpunkt von Opa hatay escort bayan Erwins Filmen. Überrascht war Linda, dann von Filmaufnahmen in dem Schlafzimmer, in dem sie nun selber nackt und erregt auf dem Bett lag. Zuerst filmte Opa Erwin Helga, wie sie sich fingernd auf dem Bett lag, auf dem Fernseher sah man ihren Bruder Steffen, wie er mit 16 Jahren in den Dünen wichste. Opa Erwin hatte ihn heimlich gefilmt. Dann wechselte Opa Erwin auf das Bett und Oma Helga filmte, wie Erwin sich wichste, auf dem Fernseher war nun sie selber zu sehen, wie sie mit gespreizten Beinen nackt vor Opa posierte.In ihrer ersten Reaktion war Linda sauer auf ihre Großeltern, aber dann schmeichelte es ihr, dass Opa Erwin sie schon vor Jahren als Wichsvorlage benutzt hatte. Die Filme der letzten beiden Jahre zeigten Gruppensexszenen in Walter und Ruths oder Erwin und Helgas Wohung, immer wieder waren auch Uwe, Sina und Manu dabei. Linda staunte dann aber als sie bei einem der Gruppensexparties ihren Klassenlehrer und dessen Lebensgefährtin, ebenfalls eine Lehrerin in ihrer Schule, erkannte. Sie wusste, dass Herr Grügen, so hieß ihr Klassenlehrer, ein alter Bekannter ihrer Mutter war, dass er aber so ein enger Bekannter ihrer Eltern war, das war ihr neu. Sie mochte ihn, er war nett zu ihr und als sie sah wie attraktiv er nackt aussah, bekam auch sie Lust ihn näher kennen zu lernen. Das beeindruckenste an Herrn Grügen war sein sehr langer Schwanz, der im steifen Zustand wie ein Halbmond gebogen von seinem Bauch abstand. Aber auch die Kunstlehrerin, Frau Werner, die Lebensgefährtin von Herrn Grügen, war eine echte Augenweide. Sie war ohnehin der Hingucker in der Schule, sie war schlank, groß und zog sich sehr sexy an, was vor allem den Jungen gefiel. Frau Werner war deutlich jünger als Herr Grügen, Ende zwanzig und sie hatte einen duchtrainierten Körper mit Piercings in den Nippeln und dem Kitzler, Ihre Brüste waren sehr schön geformt, klein und stramm. Linda bekam Lust die hübsche junge Frau auch mal anfassen zu dürfen, so wie es ihre Eltern und Großeltern in dem Film auch machten. Frau Werner revanchierte sich, auch bei den Frauen, sie schien also nichts gegen gleichgeschlechtliche Zärtlichkeiten einzuwenden zu haben.Linda beschloss sich ihrer noch einmal erwachten Erregung im Gästezimmer ihrer Großeltern hinzugeben. Sie räumte das Schlafzimmer von Helga und Erwin auf, so dass alle Spuren ihres geilen Treibens beseitigt waren. Dann lüftete sie durch, verließ das Schlafzimmer und schlüpfte nackt in das Gästebett, wo sie ihre Finger tanzen ließ. Erschöpft von zwei weiteren Orgasmen schlief sie ein. A m Morgen würde sie dann ausgiebig duschen, um dann am späten Vormittag auf die Rückkehr ihrer Großeltern zu warten.

Kategoriler:

Genel

Yorum Ekle

E-Mail Adresiniz Yayınlanmayacak. Zorunlu Alanlar *

*